allgemein

So kannst Du jede WordPress Seite migrieren

Von Dominik Liss am 6. März 2018

Falls du gerade dabei bist, deine WordPress Seite zu migrieren, dann wirst du am Anfang verschiedene Tools und Plugins ausprobieren. Ab und zu funktionieren diese jedoch nicht so, wie sie sollten. Diese Anleitung hilft dir dabei, deine WordPress Seite manuell zu übersiedeln.

weiterlesen

So kannst Du jede WordPress Seite migrieren

Es gibt sehr viele Tools, welche den Prozess einer WordPress Migration automatisieren. Ab und zu funktionieren diese jedoch nicht so wie sie sollten. Dann wirst du den weiten Weg gehen müssen und die Webseite händisch übersiedeln. Der ganze Prozess ist nicht sehr kompliziert, es gibt jedoch ein paar Details, welche man davor gehört haben sollte. Ich schreibe diesen Artikel, um dir einen Step-by-Step Guide zur Verfügung zu stellen. Das ist dann quasi eine Checkliste für das Übersiedeln einer WordPress Seite.

Vorraussetzungen 

Bevor du deine WordPress Seite migrierst, wirst Du folgende Sachen brauchen:

  1. einen FTP Account für den alten und den neuen Host
  2. Zugang zu dem phpMyAdmin Panel des alten und neuen Hosts
  3. eine Domain, welche auf den neuen Server zeigt. Falls du die gleiche verwendest, dann transferier diese bitte zu dem neuen Hosting Provider oder änder den DNS Eintrag.

Falls du zu einem neuen Hosting Provider wechselt, dann wäre es nicht schlecht, wenn du dich auch um die bestehenden Emails und die aktiven Email Adressen kümmerst. Bei Unklarheiten zu diesem Thema wende dich bitte an deinen aktuellen Hosting Provider. Er wird dir bestimmt weiterhelfen können.

Die WordPress Installation kopieren

Screenshot of the WordPress filesystem

Als erstes werden wir die bestehende WordPress Installation auf den neuen Server kopieren. Unter dem Begriff “WordPress Installation” meine ich den Ordner auf deinem Server/Webspace, in welchem sich alle WordPress Dateien befinden. Lade dir am besten den gesamten Inhalt dieses Ordners runter und uploade diese Dateien in den Ordner des neuen Hosts, auf welchen die Domain der Seite zeigt (ich verwende dafür immer den FTP Client FileZilla). Falls sich ebenfalls die Domain der Seite ändert, dann durchsuch bitte diesen Ordner nach dem Vorkommen der alten Domain und ersetz diese mit der neuen, bevor du den Ordner hochlädst. Ich verwende dafür immer den Texteditor Brackets. Dort kannst du den gesamten Ordner öffnen und im Anschluss mit der Funktion “im Projekt suchen” alle Vorkommen der alten Domain finden. Sobald du alle Dateien beim neuen Host hochgeladen hast, können wir zu dem nächsten Schritt übergehen … der Datenbank.

Die Datenbank kopieren

Jetzt werden wir die bestehende Datenbank ebenfalls zu dem neuen Host übertragen. Um das zu bewerkstelligen wirst du eine neue Datenbank auf dem neuen Host erstellen müssen. Vergiss bitte nicht dir die Zugangsdaten aufzuschreiben. Die werden wir später brauchen. Als erstes werden wir die Datenbank exportieren. Öffne einfach das phpMyAdmin Panel des alten Hosts und exportier die Datenbank. Sobald du die .sql Datei runtergeladen hast, kannst du das phpMyAdmin Panel des neuen Hosts öffnen. Dort kannst du diese Datei importieren.

Du willst dein WordPress Problem lösen?

> Die erste Beratung ist kostenlos.

Heute kontaktieren!

Die WordPress Installation mit der neuen Datenbank verbinden

Database Credentials of the wp-config.php fileSuper! Du hast nun die gesamte WordPress Seite zu dem neuen Host übersiedelt. Jetzt müssen wir die WordPress Installation nur noch mit der neuen Datenbank verbinden. Um das zu bewerkstelligen, öffne die wp-config.php Datei und aktualisier die Datenbank-Daten (vergiss bitte nicht die Datei abzuspeichern und wieder hochzuladen). Falls die Domain bereits auf die IP Adresse des neuen Hosts zeigt, bzw. bereits transferiert wurde, solltest du die Seite unter der gewünschten Domain aufrufen können. Falls du die Domain geändert hast, wirst du noch etwas machen müssen, um die Seite zum Laufen zu bringen.

Die Domain aktualisieren (in der Datenbank)

Während du WordPress auf dem alten Host installiert hast, wurde die Domain in der Datenbank gespeichert. Insofern werden wir die Domain auch in der Datenbank aktualisieren müssen. Dafür verwende ich meisten das Search Replace DB Tool von interconnect/it, aber du kannst natürlich auch ein anderes Tool verwenden um Einträge in der Datenbank zu aktualisieren. Sobald du die alte Domain mit der neuen ersetzt hast, wirst du deine Seite erreichen können!

Troubleshooting

Perfekt! Jetzt hast du deine WordPress Seite erfolgreich übersiedelt 😉
Falls sich die Seite jedoch komisch verhält, kannst du folgende Sachen ausprobieren:

  1. Du kannst die Permalinks zurücksetzten. Gehe einfach zu den Einstellungen->Permalinks und klick auf “speichern”.
  2. Falls du das Backend nicht erreichen kannst, dann wird es wahrscheinlich an einem Plugin in dem wp-content/plugins Verzeichnis liegen. Um das herauszufinden setz den wp-debug Modus in der wp-config.php Datei auf “true” und schau dir die Fehlermeldungen auf der Seite an. Falls du dort einen Plugin-Namen erkennst, dann kannst den Ordner des Plugins unter wp-content/plugins umbenennen (somit wird das Plugin deaktiviert) und versuchen das Backend nachmals zu öffnen. Danach kannst du eine neue Version dieses Plugins installieren und vergiss bitte nicht den wp-debug Modus auf “false” zu setzten.

Frohes Übersiedeln!