ladezeit optimierung

WordPress Ladezeit Optimierung - Wie kannst du das selbst machen?

Von Dominik Liss am 9. Dezember 2019

Die Ladezeit Optimierung in WordPress ist zu einem sehr wichtigen Thema geworden. In dieser Artikelserie verrate ich dir, wie du das selber bei deiner WordPress Seite machen kannst.

weiterlesen

WordPress Ladezeit Optimierung – Wie kannst du das selbst machen?

Du suchst wahrscheinlich nach einem schnellen Weg, um die Ladezeit deiner WordPress Seite zu verbessern. Dann freu ich mich, dass du auf diesen Artikel gestoßen bist! Weil dann kann ich dir gleich erklären, wie das mit der Ladezeit Optimierung wirklich funktioniert.

WordPress Meetup | Link zur Präsentation:
Speed Optimizations (Theory vs. Practice)

Aber fangen wir mal mit der wichtigsten Sache an:

Optimierung ≠ Optimierung

Du bist auf das Thema „Ladezeit Verbesserung“ ziemlich sicher über das Google Page Speed Tool aufmerksam geworden. Von einem Tag auf den anderen ist dein PageSpeed plötzlich extrem gefallen oder er war von Anfang an einfach schlecht … das ist jetzt nichts Tragisches. Der PageSpeed ist bei den meisten WordPress Seiten sehr schlecht.

Alleine anhand dieser Grafik kannst du dir denken, dass jede Seite einen anderen Optimierungsbedarf hat. Das sind z.B. Empfehlungen von Google, die ich bei meinem Blog noch umsetzen sollte. Bei deiner Seite wirst du sicher auch andere Empfehlungen sehen, die vielleicht auch anders angeordnet sind.

Deswegen solltest du dich nicht nach einem fertigen Rezept richten, um eine solide Performance Optimierung durchzuführen … du solltest dich eher auf die roten Punkte bei deiner WordPress Seite konzentrieren! Weiter unten wirst du dann die jeweiligen Module finden, die du für deine Ladezeit Optimierung genauer kennenlernen solltest.

100% ist unmöglich

Falls du ein Mensch bist, der immer 100% oder mehr erzielen will, dann wirst du es beim Google Page Speed einfach nicht schaffen. Es ist unmöglich 100 Punkte zu erzielen! Dein Zielwert sollte eher zwischen 75-100 liegen. Und das ist schon relativ hoch angesetzt … wenn du das aber schaffst, dann ist deine WordPress Seite wirklich fit!

Der Google Page Speed ist mittlerweile so streng geworden, dass er sogar für andere Tools von Google wie z.B. Google Analytics Punkte abzieht. Es ist zwar nicht viel, aber allein dadurch wirst du die 100% nicht schaffen.

Jetzt gehts Los!

Ich wollte dich damit nicht demotivieren … du solltest aber reale Erwartungen haben, was den Google Page Speed betrifft und welche Ergebnisse du bei der Ladezeit Optimierung erreichen kannst. Aber jetzt können wir starten! Es geht los!

Bevor du mit der Performance Optimierung anfängst, solltest du ein paar Basics über WordPress und allgemein über Webseiten wissen. Falls du nicht genau weißt, wie eine Webseite geladen wird, was ein Request, eine Response, ein Client oder ein Server ist … dann solltest du den folgenden Artikel lesen. Da erklär ich dir die notwendigen Sachen die du wissen solltest.

Du willst dein WordPress Problem lösen?

> Die erste Beratung ist kostenlos.

Heute kontaktieren!

Die Ladezeit Optimierungen

Ich habe die wichtigsten Ladezeit Optimierungen in einzelnen Artikeln zusammengefasst. Je nachdem, welche Optimierungen bei deiner WordPress Seite notwendig sind, solltest du diese als erstes beheben.
Sobald du deinen gewünschten PageSpeed erreicht hast, bist du fertig! Du kannst aber auch gerne die anderen Optimierungen durchführen, um deine Seite noch mehr zu beschleunigen:

Nach diesen Ladezeit Optimierungen, solltest du einen rasanten Unterschied bei der Ladezeit deiner WordPress Seite spüren.

Wann wirst du mit den Ergebnissen enttäuscht sein?

Wenn deine WordPress Seite einfach schlecht aufgesetzt wurde, dann werden auch die besten Optimierungen nicht wirklich viel bringen. Das gleiche findest du auch bei Häusern … wenn die Fundamente schlecht sind, dann wirst du in vielen Fällen, das Haus komplett abreißen und von Grund aus neu bauen müssen.

Das gleiche gilt auch bei einer WordPress Seite. Ich gebe zu, dass ist dann schon ein bisschen extrem und in vielen Fällen wird sich das einfach nicht auszahlen, eine komplett neue Webseite zu machen … Aber wenn du schon alle Ladezeit Optimierungen gemacht hast und der Google PageSpeed noch immer schlecht ist, dann wirst du dich entscheiden müssen, ob vielleicht eine größere Investition nicht sinnvoller wäre.